Das neue Schwimmbad

Außenansicht
Außenansicht (Quelle: Stadtwerke Bonn)

Geplantes Nutzungskonzept des neuen Familien-, Freizeit- Schul- und Sportbades:

Das Wasserlandbad wird insgesamt 2065 Quadratmeter Wasserfläche haben und aus drei Bereichen bestehen. Es wird das einzige und erste barrierefreie Schwimmbad in Bonn sein.

Grundriss
Grundriss (Quelle: Stadtwerke Bonn)
  • Der Schul- und Sportbereich

Dieser Bereich steht den Schulen und Vereinen zur Verfügung und kann auch in den Ferien genutzt werden. Er verfügt über einem eigenen Eingang und Umkleidebereich. Eine Glaswand separiert den Schul- und Sportbereich von den anderen Nutzungsbereichen des Bades. Das 25m x25m große Becken verfügt über 10 Startbahnen. Seine Bauweise und Ausstattung entspricht den Anforderungsrichtlinien des DSV der Kategorie A. Zur besseren individuellen Nutzung für das Schulschwimmen erhält das Becken einen Hubboden. Eine Tribüne für 350 Zuschauer und großzügige Beckenumläufe sowie die technische Ausstattung wird auch in Zukunft die Austragung von internationalen Wettkämpfen und nationalen Meisterschaften ermöglichen. Durch die Barrierefreiheit wird es möglich sein, Trainingsgruppen und Wettkämpfe für Menschen mit Behinderung zu ermöglichen. Synchronschwimmen und Wasserball werden im Sportbecken ebenfalls möglich sein. Geplante Multifunktionsräume können von Schulen und Vereinen als Schulungsräume, Trainingsräume oder im Wettkampfbetrieb genutzt werden.

Perspektive vom Mehrzweckbecken zum Sportbad
Perspektive vom Mehrzweckbecken zum Sportbad (Quelle: Stadtwerke Bonn)
  • Der Variobereich

Dieser Bereich umfasst 3 Becken, die sowohl von der Öffentlichkeit wie auch von Schulen und Vereinen genutzt werden können, ein Lehrschwimmbecken für Anfänger und Kleinkinder und zwei Kursbecken, die durch zusätzliche Hubböden sowohl als Therapiebecken, Lehrschwimmbecken oder für Wasserkurse genutzt werden können.

Das Erlebnisbecken
Das Erlebnisbecken (Quelle: Stadtwerke Bonn)
  • Der Bereich für Familien, Kinder und Jugendliche

Dieser Bereich besteht aus einem Mehrzweckbecken mit 8 Bahnen a 25 Meter mit abfallender Wassertiefe, Startblöcken und einer Sprunganlage von 1m bis 5m Turm, einem Erlebnisbecken mit Massagedüsen, Sprudel, Whirlpool und Strömungskanal und einen ganzjährig nutzbaren Außenbereich und einem Planschbecken mit Kinderspielangeboten sowie einem Rutschenturm mit bis zu 5 Rutschen.

Lageplan
Lageplan (Quelle: Stadtwerke Bonn)
  • Wellness, Sauna, Spa

Dieser Bereich hat einen eigenen Zugang aus dem Foyer, einen kontrollierten Zugang zum Familienbad und einen sichtgeschützten Außenbereich. Im Raumkonzept sind 7 unterschiedliche Saunen sowie ein Solebecken vorgesehen.

  • Eingangsfoyer und Gastronomie

Für den Familien und Wellnessbereich wird es ein großes Eingangsfoyer geben. Dadurch ist eine Nutzung des Bades durch Öffentlichkeit bei gleichzeitigem Sport -oder Schulbetrieb möglich. Das Restaurant wird über einen Bereich mit direktem Zugang aus den Schwimmhallen sowie einen getrennten Bereich für Besucher außerhalb des Bades verfügen.

  • Außenbereich

Größe des Baugrundstücks: rd. 48.000 m²
PKW-Stellplätze: rd. 280 (erweiterbar durch Parkpalette)
Fahrradstellplätze: rd. 300

Eintrittspreise Schwimmbad
Eintrittspreise Schwimmbad und Sauna


Zeitplan für den Bau des Bades:
April 2018: Einreichung Bauantrag
4. Quartal 2018: Vergabe Bauleistungen
4. Quartal 2018: Vorbereitende Maßnahmen auf dem Baugrundstück'
1. Quartal 2019: Beginn der Hochbauphase
1./2. Quartal 2021: Geplanter Eröffnungstermin


Weitere Informationen auf der Projekthomepage des Wasserlandbades