Fllorball-Mixed

Aus dem Spiel auf kleine Tore mit gemischten Mannschaften haben sich in Deutschland alle anderen Spielformen entwickelt. Lange bevor in Deutschland ein Ligaspielbetrieb entstand, gab es bereits eine große Zahl von regelmäßig ausgetragenen Mixed-Turnieren, häufig in enger Verbindung mit dem Universitätssport. Hier wurde und wird neben dem Kampf um die Pokale vor allem der Spaß in den Vordergrund gestellt.

Mixed - auf kleine Tore

Heute entwickelt sich Mixed-Floorball vor allem in den Schulen, weil es sich hervorragend eignet, um Mädchen und Jungen gemeinsam am Sportunterricht zu begeistern. Traditionell treffen sich zum Ende eines jeden Jahres die besten Mannschaften Deutschlands, um in Turnierform die Deutsche Floorball Mixed Meisterschaft auszutragen und zeigen dabei, dass diese Art von Floorball durchaus attraktiv und ernsthaft sein kann.

Das Spielfeld ist 28 x 16 m groß (Kleinfeld) und von einer 50 cm hohen Bande begrenzt. Die Spielzeit beträgt 2 x 15 Minuten mit einer 5 Minuten-Pause. Die Tore sind 90 x 60 cm groß. Es wird ohne Torhüter gespielt. Direkt vor dem Tor befindet sich ein 190 x 90 cm Schutzraum, der von keinem Spieler betreten werden darf.

Zurück