Judo: Jano Rübo verteidigt seinen Titel bei den Westdeutschen Einzelmeisterschaften

Jano rübo
Goldmedaille für Jano Rübo (Foto: Melanie Rebmann Rübo)

Auf den Westdeutschen Einzelmeisterschaften der Altersklasse U18 gelang es SSF-Bonn Judoka Jano Rübo seinen Vorjahrestitel zu verteidigen. Eine Gewichtsklasse höher schlug er im Finale den ebenfalls gesetzten Kaderkollegen Tom Büssemeyer vorzeitig.
Vereinskameradin Anastasia Borowski sicherte sich mit Bronze den Start bei ihren ersten Deutschen Meisterschaften.
Unglücklich endete der Wettkampftag, der so gut begonnen hatte, für Lucca Dello Russo. Er kam ins Halbfinale gegen den deutschen Vizemeister von 2016, David Hohn aus Hennef. Lucca dominierte seinen Gegner von Anfang an und dieser bekam 2 Strafen. Die 3. Strafe hätte den Kampf zugunsten des SSF Kämpfers beendet, doch plötzlich wendete sich das Blatt und Lucca brach ein. Er bekam 2 Strafen und geriet auch noch in einen Haltegriff. Dies bedeutete nun nicht Finale, sondern Kampf um Platz drei. Demoralisiert von der Halbfinalniederlage berappelte er sich in der kurzen Zeit nicht mehr und unterlag dann wieder. Platz 5 wie im Jahr davor!
Vereinskameradin Soraya Günther luxierte sich in der Wettkampfvorbereitung beim Training im BLZ Köln die Schulter, wurde vom Landestrainer aber zur Testung auf die WDEM gesetzt. Im ersten Kampf traf sie direkt auf die spätere Vizemeisterin Katrin Zaytsewa und unterlag dieser knapp im Golden score. In der Trostrunde siegte sie 3 mal vorzeitig, bis sie im 5. Kampf in die Bodenlage kam und ihre Gegnerin sie an der Schulter umdrehen konnte und sie in einen Haltegriff nahm. Rang 7 bedeutet zwar keinen Start auf der DEM aber nach der Verletzung war es ein guter Einstand in einer sehr gut besetzten Gewichtsklasse.

Einen Tag später fanden in Lünen die WDEM U21 statt. Hier startete der letztjährige Vizesieger der SSF Bonn und ebenfalls Perspektivteammitglied, Navid Jahanghiri. Er maschierte durch bis ins Halbfinale und traf dort auf den Wittener Lukas Rohmann, gegen den er auf den DVMM am Ende des Jahres noch verloren hatte. In einem spektakulären Kampf siegte dieses mal Navid mit Ippon und kam ins Finale. Dieses trat er aber nicht an, um eine alte Verletzung für die DEM in Frankfurt a. Oder Mitte März zu schonen. Qualifiziert für die DEM hat sich mit einem 3. Platz auch Vereinskameradin Katharina Wigger. Diese wird aber leider nicht antreten können, da sie drei Tage nach der WDEM am Knie operiert wird. Naima Günther zahlte auf Grund ihres Trainingsrückstandes Tribut und kam nur auf Rang 7.

Ergebnisse der WDEM U 18

Ergebnisse der WDEM U 21


Yamina Bouchibane

Zurück